Confluence - warum kosten die Plugins extra?

cost
plugins
addons
linchpin
confluence

#1

Hey, wir benutzen Confluence und benötigen einige Plugins, die ihr anbietet. Leider sind wir am Limit unseres Budgets angekommen. Warum kosten die Dinger eigentlich immer extra?


#2

Na ja, das ist halt bei den meisten Plugins (heute meistens Add-ons genannt) so. Es gibt aber auch kostenlose Versionen, wie z.B. die Cloud-Versionen des Add-ons draw.io: https://drawio.seibert-media.com/pricing/

Wenn eine Software entwickelt wird, konzentriert man sich auf das Wesentliche und die Features, die ein Großteil der möglichen Nutzer brauchen wird. Plugins werden dann zusätzlich entwickelt, weil einige Anwender dann halt immer besondere Dinge zur Erweiterung der Basis-Features brauchen. Die Entwicklung kostet Geld und deshalb sind die Dinger dann oft kostenpflichtig.

Würde man alle nur möglichen Plugins mit in die Basis-Version der Software packen, würde das dann so den Preis hochbringen, dass die Software für viele nicht mehr interessant wäre. Jeder hätte dann eine Menge Extras, die er gar nicht braucht.

Bei Confluence gibt es standardmäßig eine Menge Makros dazu, die viel tun und oft sehr hilfreich sind.

Im Atlassian Marketplace kann man ganz einfach “free” eintippen und dann werden alle kostenlosen Add-ons aufgelistet: https://marketplace.atlassian.com/


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK Details