G Suite - Catchall-Adresse bei Gmail einrichten

Wie kann ich erreichen, das E-Mails, die an eine nicht (mehr) existierende E-Mail Adresse gesendet werden, trotzdem in meinem Posteingang landen?

Um dieses Problem zu lösen, können Sie eine Catchall-Adresse einrichten. Damit stellen Sie sicher, dass Nachrichten, die versehentlich an eine falsche E-Mail Adresse adressiert wurden, trotzdem zugestellt werden können.

Die entsprechenden Änderungen nehmen Sie bitte in in den Einstellungen für Gmail in der Admin Konsole > Erweiterte Einstellungen > Routing vor.

Die folgende Anleitung sollte Ihnen dabei helfen:

  1. Melden Sie sich an und wählen Sie ggf. die Organisation aus. Öffnen Sie dann die Einstellung "Routing" und geben Sie eine Beschreibung für die neue Einstellung ein.
  2. Wählen Sie unter Betroffene Nachrichten entweder Eingehend, Intern – Empfang oder beides aus.
  3. Richten Sie einen Envelope-Filter ein, wenn die Regel nur bestimmte Envelope-Absender und -Empfänger betreffen soll. Geben Sie dazu einfach die E-Mail-Adresse des Nutzers oder die einer Gruppe ein.
  4. Wählen Sie unter Gehen Sie für die oben angegebenen E-Mail-Arten wie folgt vor die Option Nachricht ändern aus.
  5. Wählen Sie unter "Envelope-Empfänger" die Option Envelope-Empfänger ändern aus.
  6. Wählen Sie Neuen Nutzernamen eingeben aus.
  7. Geben Sie in das leere Feld neben @existing-domain eine Catchall-Adresse ein, z.B. mmustermann.
  8. Klicken Sie auf Optionen anzeigen.
  9. Klicken Sie unter Betroffene Kontotypen das Kästchen Unbekannte/Catchall-Konten an. Entfernen Sie die Häkchen bei Nutzer und Gruppen.
  10. Klicken Sie auf Einstellung hinzufügen.
  11. Speichern Sie die Konfiguration.

Sie wollen mehr über die G Suite erfahren? Besuchen Sie unsere G Suite Infothek.