Jira - Können Sie die Konfiguration von Jira-Projekten und Berechtigungen verständlich erklären?

jira
berechtigungen
projekte
gruppen
konfiguration
rollen

#1

Hallo, ich bin recht neu bei Jira und verstehe die Gesamtheit der Konfiguration von Jira-Projekten nicht so ganz. Gibt es ein Best Practice fürs Konfigurieren der Berechtigungen?

Was genau sind die Projektrollen?


#2

Konfiguration von Jira-Berechtigungen

Jira ist ein mächtiges und flexibles System und erlaubt es jedem Unternehmen, das System seinen Anforderungen anzupassen. Diese Flexibilität bringt jedoch auch eine komplexe Konfiguration für Jira Admins mit sich.

Zuerst ist es wichtig, einige Konzepte zu erklären, die wichtig sind, um es um die Implementierung von Jira-Berechtigungen geht. Diese sind:

  • Nutzer (User)
  • Gruppen
  • Globale Berechtigungen
  • Berechtigungs-Schemata
  • Projekt-Rollen

Es ist nicht so einfach zu verstehen, wie diese zusammenhängen und wie sie benutzt werden, um Berechtigungen und Zugriffe zu kontrollieren.

  • Die Globalen Berechtigungen sind die, wo Sie den Nutzern Berechtigungen erteilen, die global für alle Projekte in Ihrer Jira-Instanz gelten. Diese Berechtigungen beinhalten:

  • Jira System-Administratoren

  • Jira Administratoren

  • Jira Nutzer

  • Ein Berechtigungs-Schemata ist ein Set von Berechtigungen und Nutzern, Gruppen oder Projekt-Rollen, die jeder Berechtigung zugeordnet sind. Berechtigungs-Schemata werden Jira-Projekten zugeordnet. Ein bestimmtes Jira-Projekt kann nur einem Berechtigungs-Schemata zugeordnet sein. Jedes Berechtigungs-Schemata kann jedoch von mehreren Jira-Projekten benutzt werden. So können Sie Nutzern verschiedenen Berechtigungen zu verschiedenen Jira-Projekten gewähren.

  • Nutzer sind die Nutzer, die sich in Ihre Jira-Instanz einloggen können.

  • Gruppen sind einfache Gruppen von Nutzern, die sich in Ihre Jira-Instanz einloggen können.

  • Jedes Jira-Projekt besitzt Projekt-Rollen, denen Nutzer oder Gruppen zugeordnet sein können. Die Projekt-Rollen sind global für alle Jira-Projekte. Die Standard-Projekt-Rollen sind: Admins, Entwickler und User.

Jira Admins können neue Projekt-Rollen in Jira hinzufügen.

Best Practice beim Konfigurieren von Berechtigungen in Jira:

  1. Wenn Sie in einem Berechtigungs-Schemata Berechtigungen in Jira zuweisen, weisen sie besser nur Projekt-Rollen zu und keine Nutzer oder Gruppen.

  2. Danach können Sie im Projekt-Admin Panel in Jira diese Projekt-Rollen den angemessenen Nutzern oder Gruppen zuordnen.

  3. So können Sie das gleiche Berechtigungs-Schemata für multiple Projekte benutzen und halten die Komplexität Ihrer Konfiguration in Jira minimal.

  4. Manchmal ist es nötig, individuellen Nutzern oder Gruppen spezifische Berechtigungen im Berechtigungs-Schemata zu erteilen. Das sollte jedoch die Ausnahme sein und nicht die Regel.

Die drei Projekt-Rollen

Jedes Jira-Projekt besitzt drei Standard Projekt-Rollen, Admins, Entwickler und Nutzer. Es ist empfehlenswert, jede Rolle zu definieren, bevor Sie diesen Berechtigungen zuweisen.

Hier ein Beispiel von Rollen-Definitionen:

  • Admins: Die Person, die das Projekt leitet. Admins benötigen Berechtigungen, um neue Nutzer oder Gruppen zu dem Projekt hinzuzufügen und können Komponenten und Versionen verwalten.
  • Entwickler: Diese arbeiten direkt an Vorgängen eines Projekts, sie können Vorgänge bearbeiten. Mitarbeitern in dieser Rolle können Vorgänge zugewiesen werden.
  • Nutzer: Dritte, die keine wirkliche Arbeit an diesen Vorgängen verrichten, jedoch Vorgänge erstellen, sehen und kommentieren können.

Sie können natürlich Ihre eigenen Projekt-Rollen anders definieren und auch zusätzliche Rollen, je nach Bedürfnissen, erstellen. Wichtig ist nur, dass die benutzte Rolle bei allen Ihren Projekten gleich ist.

Sehen Sie sich hierzu auch diese Seite der Übersicht der Berechtigungen und Projekt-Mitgliedschaften verwalten an.

Das ist ein Teil unserer Jira Software Dokumentation auf Deutsch. Wir empfehlen auch die Video Tutorial Serie “Atlassian Jira lernen”.