Linchpin - Datenschutz bei der Testinstanz

intranet
testinstanz
datenschutz
linchpin
confluence

#1

Ich habe eine Linchpin-Testinstanz von Ihnen installiert. Mein Anliegen ist, von Ihnen zu erfahren, inwieweit der Datenschutz bei der individuellen Demo-Instanz umgesetzt ist. Wir würden nämlich gerne die Passung von Linchpin für unser Unternehmen durch das Abbilden einiger authentischer Arbeitsprozesse im System selbst testen. Dies beinhaltet neben Kommunikationsprozessen und Projektkoordination einer oder mehrerer Abteilungen auch die Ablage von einigen Dokumenten.

Dazu gehören Fragen wie unter anderem:

  • Wo befinden sich die Server, auf denen die Test-Instanz gehostet und damit auch unsere Daten?
  • Wer hat Zugriff auf die in der Testinstantz abglegten Daten?
  • Was geschieht mit den Daten nach Ablauf der 30-Tage der Demo?

Über Ihre zeitnahe Antwort freue ich mich, damit unser Test Ihres vielversprechenden Produkts möglichst bald beginnen kann.


#2

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Datenschutz bei der Linchpin-Testinstanz.

Unsere Test-Instanzen laufen auf der Google Cloud Platform (GCP). Hier finden Sie Informationen zum Datenschutz der dortigen Infrastruktur: https://cloud.google.com/security/compliance?hl=de.

Grundsätzlich haben wir Zugriff auf die Instanzen, nutzen diesen aber nur bei technischen Problemen, wenn also z.B. die Instanz nicht erreichbar sein sollte.

Wenn Sie Linchpin mit echten Daten in Ihrer Instanz testen möchten, sollten Sie auf jeden Fall die Passwörter für die User “tschroeder”, “pwinter”, “customer” und “kholmes” ändern. Diese sind in allen Testinstanzen identisch und entsprechen den Usernamen. Das ist nötig, um Ihnen anhand von Demo-Inhalten einen Eindruck von Linchpin zu ermöglichen. Grundsätzlich könnte also jeder, der die URL kennt, sich mit diesen Daten einloggen. Sie können sich als “tschroeder” mit dem Passwort “tschroeder” als Administrator einloggen. Dann können Sie alle andern Nutzer deaktivieren, neue eigene anlegen und das Passwort von tschroeder ändern.

Die Testinstanzen haben wir im ersten Schritt auf 14 Tage begrenzt. Wir verlängern Ihnen den Testzeitraum aber gerne nach den zwei Wochen, wenn Sie die Instanz länger benötigen.

Nach Ablauf der 14 Tagen werden Testinstanzen zunächst automatisch inaktiv geschaltet, so dass sie nicht mehr erreichbar ist, die Daten für Sie aber nicht verloren gehen. Nach weiteren 6 Monaten wird die Instanz dann abgeschaltet und alle enthaltenen Daten gelöscht. Hier können wir ein direktes Abschalten für Sie veranlassen, wenn Sie dies wünschen.

Mit uns können Sie gerne eine Vertraulichkeitsvereinbarung abschließen. https://infos.seibert-media.net/display/seibertmedia/SEIBERTMEDIA+und+Non-Disclosure-Agreements+NDAs

Zudem bieten wir Ihnen eine kostenlose Online-Präsentation, in der wir Ihnen die Funktionen unserer Intranetlösung vorstellen. Einen Termin hierfür können Sie unter https://seibert.biz/linchpincall einstellen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK Details