Motivation um Vorgänge zu Kommentieren

Aus meiner Sicht steht und fällt Jira mit den Personen die es mit Inhalten füllen. Wie motiviert oder diszipliniert ihr Euch Vorgänge anzulegen bzw. diese aktuell zu halten und alles wichtige zu dokumentieren?

1 Like

Hallo @4sven,

gehe ich richtig davon aus, dass ihr Jira eher als Task-Management benutzt und nicht Jira Software Planning-Tool?

Bei uns ist Jira wirklich ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Arbeit. Also alles, was erledigt werden muss, dafür legen wir in einem Ticket an. Sobald ein Thema aufkommt und z.B. im Google Hangouts Chat diskutiert wird und Follow-Up benötigt, legen wir den Jira-Vorgang dafür an. Natürlich gibt es Leute, die das immer wieder mehr antreiben als andere und da mehr diszipliniert sind als andere, aber insgesamt ist es bei uns wirklich „ganz natürlich“, dass alles was zu tun ist, durch einen Jira-Vorgang gebackt ist. Dieser wird auch kommentiert und gepflegt.

Da wir auch Confluence nutzen, hat Matthias Rauer zu dem Thema, ob eher Jira-Tickets oder Confluence-Aufgabenlisten zu benutzen, diesen Blog-Artikel erfasst.

Mir gefällt auch dieser Artikel von Atlassian zum Thema Teilen von Wissen dazu.

Und dieser Blog-Artikel von Martin Seibert ist zwar schon etwas älter, erklärt aber vielleicht sehr gut für alle im Unternehmen, warum man diese Jira-Tickets anlegen sollte.

Vielleicht hilft das etwas dabei, diese Kultur bei euch einzuführen oder zu verstärken?!

Der erste Schritt, den ich als Führungskraft ergreife, ist mit gutem Beispiel voran zu gehen:

  • Sämtlicher meiner geschäftlichen Aufgaben sind in Jira erfasst. Das ist für mich gut. Es macht mir das Delegieren leichter und es hilft auch anderen.
  • Es steigert die Transparenz über meine Arbeit und den Fortschritt im Unternehmen.
  • Es erzieht andere dazu, sich ähnlich zu verhalten.
  • Es etabliert Standards, an denen man andere dann auch messen kann.

Selbst wenn Du keine hochrangige Führungskraft im Unternehmen bist, wirkt dieses Verhalten aus meiner Sicht.

1 Like

Hallo Sven,

bei deiner Frage klingt ein bisschen das Problem mit, dass scheinbar bei euch Personen das System nicht nutzen bzw es möglicherweise Alternative Wege gibt.

Ich könnte natürlich jetzt mit diversen Problemlösungen kommen, aber ohne den Hintergrund zu verstehen, würden die wahrscheinlich eher weniger hilfreich für dich sein :slight_smile: Ich bin mal so frei einfach ein paar Fragen bzw. Überlegungen dazu in den Raum zu stellen:

Was sind denn gute Gründe bei euch Vorgänge nicht anzulegen oder zu pflegen? Liest das außer der einen Person eh niemand? Kostet das nur Zeit und außer dem Ersteller arbeitet eh niemand an dem Ticket? Arbeiten Leute über verschiedene Projekte und müssen sich ihre Aufgaben eh unabhängig vom Jira organisieren? Das könnten alles Ideen sein oder Kontexte sein, in denen es nicht so viel Sinn macht seine Aufgaben im Jira zu organisieren und es daher für die Personen keinen Mehrwert hat sich umzustellen.
Wenn es mehr Sinn macht Jira nicht zu benutzen ist es auch nicht möglich die Leute zu motivieren, weil dann müssten sie ja sich bewusst für eine aufwendigere entscheiden. Ich könnte mir vorstellen, dass man vllt aus 2-3 Gesprächen mit Kollegen zu der Frage: „Was müsste sich denn verändern, damit es für euch einen Mehrwert hat Jira zu benutzen?“ interessante Erkenntnisse gewinnen könnte.

1 Like

Hallo,
ich bin selbst Mitglied in einem Umsetzungsteam. Wir haben unter anderem die Herausforderung, dass wir in verschiedenen Jira Projekten arbeiten. Wir haben einen Teil Support, der läuft in einem Jira Service Desk Projekt ab. Der andere Teil besteht darin unseren Service weiterzuentwickeln, dafür haben wir ein Jira Softwareprojekt.
In einem Confluenceprojekt dokumentieren wir wichtige Ergebnisse aus dem Jira Softwareprojekt.
In der Konstellation haben wir uns in verschiedenen agilen Methoden versucht.
Irgendwann waren wir immer so unzufrieden, dass wir was anderes probiert haben. Dieser Zustand hält noch an.

Dokumentation halte ich für wichtig, deswegen versuche Eure Punkte mit in das Team zu nehmen.

Vielen Dank

1 Like