Wie kann ich ein Netzwerklaufwerk mit Google Drive ersetzen?


#1

Wir haben ein Netzlaufwerk, auf dem alle unsere Daten liegen. Dieses Laufwerk enthält eine ganz bestimmte Ordnerstruktur. So sind bspw. diverse Querverknüpfungen entstanden. Wir verwenden alle Macs, was bedeutet, dass die Verknüpfungen alle im Mac-üblichen “Alias”-(bzw “Bookmark”-)Format vorliegen. Wir möchten diese Verknüpfungen unbedingt beibehalten.

Leider ist uns beim Upload ins Drive aufgefallen, dass Google Drive mit den Alias-Dateien nicht besonders verfährt. Für Google Drive sind diese Dateien Binärdateien, die es nicht versteht. Das bedeutet, dass die Verknüpfung an dieser Stelle unterbrochen ist und wir nicht mehr gut arbeiten können.

Wie kann ich jetzt das Laufwerk ersetzen, ohne dutzende alte Workflows zu stören?


#2

Erstmal die gute Nachricht: Google Drive kann Verknüpfungen (also unter Windows angelegte .lnk- und auch Ihre Alias-Dateien) abbilden. Das machen Sie, indem Sie mehrere “Eltern”-Ordner angeben. Markieren Sie die Datei oder den Ordner im Google Drive und drücken Sie die Tastenkombination Shift-Z. Es öffnet sich ein Menü, wo sie den zusätzlichen Speicherort der Datei oder des Ordners angeben können. Das können Sie beliebig oft wiederholen und in der “Details”-Ansicht der entsprechenden Datei auch wieder rückgängig machen.

Jetzt die schlechte Nachricht: Google Drive macht das beim Upload nicht automatisch. Wenn Sie einen sehr großen Datenstand haben wird vermutlich eine Skriptlösung nötig, die automatisch das ganze Drive scannt und die Verknüpfungen automatisch setzt. Kommen Sie dafür ruhig auf uns zu, wir beraten Sie gerne. Wenn Sie technisch versiert sind, möchten Sie das vielleicht auch selber machen. Schauen Sie sich dazu am besten ein Google Apps Script an.